Der Kampf um jeden Mitarbeiter.


Geld oder Leben!

Was will Ihr neuer Mitarbeiter?

Der Arbeitsmarkt von heute ist ein Angebotsmarkt. Es gibt zu wenig qualifizierte Arbeitnehmer für zu viele Unternehmen, die händeringend nach Verstärkung suchen. Das wissen Arbeitnehmer, gerade die qualifizierten. Und deswegen stellt sich für sie nicht mehr die Frage nach Geld odereben. Sie stellen die Forderung nach gutem Geld und Zeit fürs (Privat)Leben. Wie ist das mit den ökonomischen Interessen des Unternehmers vereinbar?

Unser Mitarbeiter des Jahres.

Was macht den einzelnen Menschen so wertvoll?

Flexibel. Motiviert. Technisch versiert... unabhängig von Fachkenntnissen gibt es Fähigkeiten und Fertigkeiten, die einen guten Mitarbeiter ausmachen. Viele davon sind erlernbar. Aber wie und wo lernt man die Dinge, die in einer sich permanent ändernden Berufswelt wichtig sind. Dort, wo Lehrpläne gar nicht schnell genug an wechselnde Märkte angepasst werden können, fällt dem Unternehmen eine „Qualifizierungs- Verantwortung“ zu. Der Mitarbeiter des Jahres als lebenslang Lernender. Und was ist mit dem Chef?

Das Programm 2018


09:30

Einlass

10:30

Begrüßung

Oberbürgermeister und Landräte der beteiligten Städte und Landkreise

10:45

Grußwort Wolfgang Tiefensee

Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft

11:00

Dr. Gertrud R. Traud, Chefvolkswirt

Mitarbeiter Mitmenschen für Thüringen

Dr. Gertrud R. Traud, Chefvolkswirt / Leitung Research,
Helaba Landesbank Hessen-Thüringen

11:30

Karsten Darga, Head of Marketing

New Work braucht New Recruiting

Karsten Darga, Head of Marketing,
XING E-Recruiting GmbH & Co. KG

12:00

Pause

12:30

Prof. Dr. Reinhardt

Warum Unternehmen die Fähigkeiten der
nächsten Generation fürchten sollten

Prof. Dr. Reinhardt, Professor für Unternehmensführung,
Organisation und Personal, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

anschließende Podiumsdiskussion zum Thema:
Prof. Dr. Reinhardt (HTW Berlin)
Wolfgang Tiefensee (Thür. Wirtschaftsminister)
Beatrice Ströhl (Vorsitzende der Geschäftsführung, Agentur für Arbeit Erfurt)
Maren Kroll (Vice President of Human Resources Harry´s Deutschland)
2 Teilnehmer aus dem Publikum

Moderation:
Daniel Baumbach, Medienspezialist, MDR Moderator

13:30

Pause/ Ausstellungsrundgang

14:30 - 15:15

 

WORKSHOP 1

Warum wir schlecht darin sind Ausbildung und Bildung zu verkaufen - ein Einblick in die jugendliche Lebenswelt

Andree Hochbach – Speaker, Berater, Honorardozent

WORKSHOP 2

Der Spur des Geldes folgen- Gründen, Wachsen, Nachfolgen richtig finanzieren!

Ein Loungegespräch mit der Thüringer Aufbaubank, BmT und GfAW

WORKSHOP 3

Fachkräftemangel – ein hausgemachtes Problem der Industrie

Ralf Pollmeier, Geschäftsführer Pollmeier
Massivholz GmbH & Co. KG

WORKSHOP 4

Mediation in der Arbeitswelt

Angelika Hampike, stellv. Vorsitzende Thüringer Arbeitskreis für Mediation e.V.

Expertengespräch 1

Wie bewerbe ich mich richtig bei meinen (zukünftigen) Mitarbeitern?

14:00 Uhr

Norman Lepach, persoperm

15:30 - 16:15

 

WORKSHOP 5

Wenn nicht nur der Kunde König ist – wie man Bewerbern den roten Teppich ausrollt

Dr. Sigrun Fuchs, Patrick List, Thüringer Agentur Für Fachkräftegewinnung

WORKSHOP 6

Was Start-ups haben – Was Unternehmen brauchen! Wie kleine und mittlere Unternehmen mit Start-ups kooperieren können.

Beispiele aus der Thüringer Wirtschaft

WORKSHOP 7

Bewerber- und Personalmanagement im öffentlichen Dienst – wie zeigen wir unsere Stärken?

Eric Göbel, Personal- und Organisationsamtsleiter im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt

WORKSHOP 8

„Jeder hat die Mitarbeiter, die er verdient“ authentische Führung im Sinne von Vorbildfunktion und Unternehmenskultur

Bianca Schön- Ott, Nicole Sennewald, Geschäftsführung KrämerLoft GmbH & Co. KG

Ausstellergespräch 2

Bewerbersuche im Radio – die JobSpots bei LandesWelle

16:15 Uhr

Mit mir.) gelingt Personalsuche noch besser

Ausstellergespräch 3

Möglichkeiten und Grenzen zur Beschäftigung von Menschen mit einer Behinderung

16:30 Uhr

Der Integrationsfachdienst berät

16:30

World Café

Zusammenfassung des Tages mit Visual selling

17:15

Prof. Dr. Gunter Dueck

Keynote

„Die Bedeutung des traditionellen Unternehmertums für die Wirtschaft“

Wolfgang Grupp, Inhaber und Geschäftsführer TRIGEMA Inh. W. Grupp e.K.

18:00

Wirtschaftspreis-Verleihung 2018

18:30

Abendveranstaltung / Get together

ab 21:00

Rückfahrmöglichkeit mit dem individuellen Shuttle-Service durch das Autohaus Glinicke

Melden Sie sich schon jetzt zum Erwicon 2018 an:

Zur Anmeldung

Wir sind Partner.


Sparkasse Mittelthüringen IHK Erfurt AOK Plus Zalando Kallinich Media Glinicke Thüringer Aufbaubank Partyrent PWC Thüringer Allgemeine Ostthüringer Zeitung Thüringen24.de Time Partner Drees & Sommer Deutsche Post LEG Thüringen Flughafen Erfurt/Weimar SWE - Stadtwerke Erfurt Gruppe Goldbeck Antaris Immobilien Marini Event Team NT.AG PersoPerm Visual Selling Thüringer Stiftung Landeswelle Thüringen Wirtschaftsjunioren Ignition - Die Gründermesse Kreishandwerkerschaft Mittelthüringen GFAW Thüringen ThEx Thüringen KrämerLoft Coworking at Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft Bundesagentur für Arbeit BVMW Coffee-Bike Hämmerle Auktionen Harry's Xing E-Recruiting HPC HELIOS Prevention Center IT Netzwerk Thüringen Landeskriminalamt Thüringen Wirtschaftsspiegel Thüringen Pollmeier Thüringer Netzwerk Demografie Erfurter Bahn Initiative Erfurt Kreuz Thüringer Wirtschaftspreis ThaFF Thüringen RUN - Thüringer Unternehmenslauf Unternehmer Verband VdU - Verband deutscher Unternehmerinnen Gotha Residenzstadt Stadtverwaltung Arnstadt Stadt Sömmerda Ilm-Kreis in Thüringen Weimar Wirtschaftsstandort Weimarer Land

Ihr Weg zu uns


Der erwicon findet im Steigerwaldstadion, Mozartallee 3, 99096 Erfurt statt. Folgen Sie mit dem PKW im Stadtgebiet den Ausschilderungen zum Stadion. Das Konferenz-Center befindet sich auf der Ostseite des Steigerwaldstadions. Der Zugang bzw. die Zufahrt erfolgt über die Werner-Seelenbinder-Straße / Ecke Sportgymnasium. Parkplätze sind vorhanden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Der Erfurter Hauptbahnhof ist eingebunden in das ICE-Netz der Deutschen Bahn AG. Im 1-Stunden-Takt verkehren Fernverbindungen nach Frankfurt/M, Leipzig, Dresden, Halle, Berlin, Kassel, Fulda und Saarbrücken. Regionalverbindungen erschließen im 30-Minuten-Takt die Städte Weimar, Jena, Gera, Mühlhausen, Eisenach, Arnstadt, Ilmenau, Gotha, Sangerhausen und Göttingen.

Das Steigerwaldstadion hat eine eigene Stadtbahnhaltestelle, die eine kurze und direkte Verbindung in die Innenstadt sichert. Die Linie 1 fährt vom Bahnhof und vom Anger, dem geschäftigen Zentrum der Stadt, im 10-Minuten-Takt direkt zum Steigerwaldstadion.